Projekte | Babyzeichensprache, Babsigns, Gebärdenkommunikation mit hörenden Kindern 2017-09-19T09:54:03+00:00

Zauberhafte Babyhände©BABYKURS

Der gebärdenstarke Eltern-Kind-Kurs für Babys im Alter zwischen 5 und 18 Monate

 

Ob beim Spielen und Singen in der „Zauberhafte Babyhände“-Spielgruppe oder im Crashkurs: Lerne wie vorsprachliche Kommunikation mit Babyzeichensprache gelingt.

Ein unverzichtbares Eltern-Kind-Erlebnis und Gebärdenspaß für alle, die eine ganzheitliche Kommunikation mit ihrem Baby anstreben.

In dieser Spiel- und Krabbelgruppe wirst Du gemeinsam mit anderen Eltern und deren Babys  spielerisch in die zauberhafte Welt der Babyzeichensprache eingeführt. Babygerechte Kreis- und Singspiele sind Hauptbestandteil des Kurses und bieten, neben dem Mehrwert des intensiven Kommunikationserlebnis, wöchentlich einen hohen Spaßfaktor für Dich und Dein Baby.

Dieser Babykurs ist perfekt für alle Babyzeichensprache-Fans und alle die es noch werden wollen. Nebenbei bietet dieser die beste Gelegenheit, andere gleichgesinnte Eltern kennenzulernen und Ihre Eltern-Kind-Bindung durch eine ganzheitliche Kommunikation zu fördern. Aber nicht nur das: Unser Babykurs wird auch gerne als gelungene Alternative zu anderen Krabbelgruppen wie z.B. Pekip oder Babyschwimmen gesehen.

Tauche mit anderen Eltern und deren Babys in die Welt der Babyzeichensprache ein und lerne Dein Kind noch besser lesen und verstehen.

Babys können mit Gebärden ihre Gedanken mitteilen, Gesehenes erzählen und Wünsche noch konkreter, als mit Körpersprache und Verhalten möglich ist, äußern. Mit der Gebärden unterstützen Kommunikation nehmen hörende Babys selbstbestimmter am Alltag und an der Kommunikation mit Anderen teil, und zwar noch bevor sie ausgiebig sprechen.

Allein mit Kindern jeglichen Alters und Entwicklungsstufe zu gebärden ist ein Schritt in die aktive Inklusion. Selbstverständlich sind auch alle Babys und Kinder mit besonderem Förderbedarf herzlich eingeladen an unseren Kursen teilzunehmen.

Babys können ihre Bedürfnisse deutlich kommunizieren. Dies geschieht in aller Regel nonverbal, mit Körper und Mimik sowie mit einzelnen Lauten und Tönen und ihrem Verhalten. Eltern verstehen diese Signale oft intuitiv, so dass sie in der Lage sind, die Bedürfnisse ihres Kindes zu befriedigen. Das Nutzen von Gebärden unterstützt die natürliche Verständigung darüber hinaus um ein Vielfaches. Hauptanliegen unserer Kurse ist es, dieses Verständnis zu unterstützen und Eltern in der Kommunikation mit ihrem Kind zu fördern.

Alle Zauberhafte Babyhände Kurse beinhalten, neben der Vermittlung der Babyzeichen (Gebärden), die Vermittlung des Konzepts „Ganzheitliche Kommunikation“ nach Kelly Malottke. Danach bilden alle Elemente der frühkindlichen Interaktion – also der verbalen und nonverbalen Formen der Kommunikation sowie auch Intuition und Empathie – eine Einheit und erhalten deswegen besondere Beachtung und Aufmerksamkeit. Mit dieser ganzheitlichen Betrachtung ist es möglich, optimales Verständnis und maximale Verständigung zu erreichen. Damit wird die Grundlage für eine gleichberechtigte Kommunikation zwischen dem Kind, seinen Bezugspersonen und seiner Umwelt gebildet.

Themen der Gruppenstunde „Meine ersten Babyzeichen“ (Altersgruppe 5.-8. Monat):

  • demnächst

Themen der Gruppenstunde „Meine bunte Gebärdenwelt“ (Altersgruppe 8.-18. Monat):

  • Kleiner Käfer
  • Mahlzeit
  • Sonne, Mond und Sterne
  • Meine Kleidung
  • Im Garten
  • Auf dem Bauernhof
  • Zauberei
  • Wir fahren in den Zoo

KursleiterInnen, die nach dem Konzept „Zauberhafte Babyhände“ arbeiten, werden von Kelly Malottke persönlich ausgebildet. Zur Qualitätssicherung nehmen ausgebildete Kursleiter an regelmässigen Auffrisch-Seminaren teil.

8x 60 Minuten

 

Kurs finden

 

KursleiterIn werden
0
professionelle KursleiterInnen
0
erfolgreiche Veranstaltungen
0
zufriedene Eltern & Erzieher

10 Gründe, warum Eltern einen Zauberhafte Babyhände Kurs besuchen

„Weil es mir Spaß macht, mit meinem Babys zu singen und zu spielen.“
Hannah
„Der Kurs ist eine Möglichkeit, andere Eltern kennenzulernen.“
Anne
„Ich will verstehen lernen, wie Kinder Hände zur Kommunikation einsetzen können.“
Anja
„Ich verstehe jetzt besser, wie Babys kommunizieren.“
Sylvia
„Weil mir ganzheitliche Kommunikation wichtig ist.“
Maike
„Jetzt weiß ich, wie Babyzeichensprache ohne Druck und „Vokabel-Training“ funktioniert.“
Natalia
„Weil ich wissen will, worauf ich achten muss, wenn ich Gebärden vorsprachlich einsetze.“
Diana
„Weil ich tolle neue Spiele und Lieder mit Gebärden kennenlernen kann.“
Jutta
„Weil ich in dem Kurs eine schöne gemeinsame Zeit mit meinem Baby verbringe.“
Christina
„Ich wollte schon immer wissen, ob was Babyzeichensprache ist.“
Verena
„In dem diesem ganzheitlichen Konzept von Eltern-Kind-Kommunikation wird respektvoll und achtsam mit Eltern und Kindern umgegangen. Sehr wohltuend und angenehm!“
Juliane Steffen
„Ich genieße die Kommunikation mit meiner Kleinen in vollen Zügen und bin immer wieder dankbar für diese tolle und vor allem natürliche Variante der Babyzeichenkommunikation nach Kelly Malottkes Konzept!“
Marlen
„Die Spiele und Lieder, die wir im Babykurs für Babyzeichensprache gelernt haben sind super toll und Praxisorientiert und lassen sich optimal im Alltag integrieren.“
Katharina

Zauberhafte Babyhände©BAMBINI/ BambiniPLUS

Das gebärdenstarke Eltern-Kind-Programm für Kleinkinder ab 18 Monate

Mit Kindergebärden haben auch Kleinkinder noch mehr Spaß am Spielen, Bücherbetrachten und Basteln. Diese Ressource wird in diesem Kurs aufgegriffen und als besonderes Highlight in altersgerechte Kreis- und Singspiele und Bastelangebote integriert. Das macht den Kurs selbst für die etwas Größeren zu einem wöchentlichen Spiel- und Lernerlebnis mit Kindergebärden.

Für alle, die nicht genug von „Zauberhafte Babyhände“ und Gebärden für Kleinkinder bekommen.

Dieser Kurs richtet sich an alle hörenden Kinder im Alter ab 18 Monaten bis zu 5 Jahren sowie deren Eltern (Großeltern, Tageseltern), die gemeinsam mit ihrem Kind eine schöne sinnvolle Zeit verbringen möchten und sich den Spaß mit Kindergebärden nicht entgehen lassen wollen. Selbstverständlich sind alle jüngeren oder älteren Geschwisterkinder herzlich Willkommen.

Mit themenspezifischen Spiel-, Sing-, Lese- und Bastelangeboten gestalten wir einen ungezwungenen Nachmittag für Jung und Alt mit zur Jahreszeit passenden Beschäftigungsideen. In Begleitung von Gebärden begegnen wir unter anderem Themen wie Advent, Weihnachten, Ostern und folgen mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter dem natürlichen Lauf der Jahreszeiten.

Durch seinen thematischen Aufbau kann der Kurs perfekt als Aufbaukurs zu allen anderen Eltern-Kind-Gruppen von Zauberhafte Babyhände© und als Gebärden-Wortschatz-Erweiterung genutzt werden. Auch Späteinsteiger kommen in diesem Kurs auf ihre Kosten.

Themen der Gruppenstunde „Mit Gebärden wachsen“:

  • Das Wetter
  • Im Zirkus
  • Im Wald
  • Im Dschungel
  • Am Wasser

Themen der Gruppenstunde „Mit Gebärden die Jahreszeiten entdecken“:

  • Flühlingsluft und Blumenzeit
  • Osterfreuden
  • Sommerlaune und Wasserspaß
  • Spielplatztreff
  • Kleine Herbstentdecker
  • Lichterzeit
  • Laternenfest
  • Advent, Advent
  • Weihnachtscafé

Wichtige Themen aus dem Alltag mit kleinen Kindern, werden mit Gebärden verbunden und pädagogisch wertvoll aufbereitet und damit für jede Familie zu einem besonders wertvollen Kurs mit praktischen Handlungsempfehlungen für den Alltag.

Themen der Gruppenstunde „Mit Gebärden die Welt begreifen“

  • Farben
  • Gefühle
  • Trockenwerden
  • zur Ruhe finden

Ob als alljährliches Wiedersehenstreffen ehemaliger Kursteilnehmer oder zum Kennenlernen gleichgesinnter Familien oder um neue Gebärden zu erlernen: Diese Gruppenstunden der BAMBINIS bringen Gebärdenspaß für die ganze Familie in den Kalender.

  • 5x 90 Minuten
  • oder als Einzel-Themenstunde (je 90 Minuten)

 

Kurs finden

 

KursleiterIn werden

10 Gründe, warum Eltern einen Zauberhafte Babyhände Kurs besuchen

„Weil es mir Spaß macht, mit meinem Babys zu singen und zu spielen.“
Marianne
„Der Kurs ist eine Möglichkeit, andere Eltern kennenzulernen.“
Stefanie
„Ich will verstehen lernen, wie Kinder Hände zur Kommunikation einsetzen können.“
Anette
„Ich verstehe jetzt besser, wie Babys kommunizieren.“
Nadine
„Weil mir ganzheitliche Kommunikation wichtig ist.“
Konstanze
„Jetzt weiß ich, wie Babyzeichensprache ohne Druck und „Vokabel-Training“ funktioniert.“
Bea
„Weil ich wissen will, worauf ich achten muss, wenn ich Gebärden vorsprachlich einsetze.“
Heidi
„Weil ich tolle neue Spiele und Lieder mit Gebärden kennenlernen kann.“
Janina
„Weil Fingerspiele noch mehr Sinn machen, wenn man Gebärden verwendet.“
Marie
„Weil mir Zuhause die Decke auf den Kopf gefallen ist; ich brauchte Abwechslung.“

Eva

Zauberhafte Babyhände© Crashkurs

DAS Elternseminar mit Mehrwert

In diesem Elternseminar werden Eltern und andere Babyzeichen-Interessierte in die zauberhafte Welt der Babyzeichensprache nach dem Konzept der ganzheitlichen Kommunikation nach Kelly Malottke eingeführt.

Dieses Seminar beinhaltet ausserdem die Vermittlung des Konzepts „Ganzheitliche Kommunikation“ nach Kelly Malottke. Danach bilden alle Elemente der frühkindlichen Interaktion – also der verbalen und nonverbalen Formen der Kommunikation sowie auch Intuition und Empathie – eine Einheit und erhalten deswegen besondere Beachtung und Aufmerksamkeit. Mit dieser ganzheitlichen Betrachtung ist es möglich, optimales Verständnis und optimale Verständigung zu erreichen. Damit wird die Grundlage für eine gleichberechtigte Kommunikation zwischen dem Kind, seinen Bezugspersonen und seiner Umwelt gebildet.

Die theoretischen und praktischen Grundlagen der Babyzeichensprache nach Kelly Malottke werden vermittelt.

Konkrete Tipps und nützliche Handlungsempfehlungen helfen den Teilnehmern, Gebärdensprache für Babys erfolgreich im Alltag umzusetzen, damit die Kommunikation mit Babyhandzeichen richtig Spaß macht.

Unter anderem werden auch diese Fragen beantwortet:
– Was ist Babyzeichensprache?
– Bei welchen Bedürfnissen oder Alltagssituationen können Gebärden für Babys eine Hilfe sein?
– Wie wende ich Babyzeichensprache an, ohne das Kind zu dressieren?
– Was sollte ich beachten wenn ich Kindergebärden einsetzen möchte?
– Was sollte man bei Verwendung von Gebärden keinesfalls tun?
– Wie beeinflussen Kindergebärden die Sprachentwicklung?
– Mit welchen Gebärden sollte man starten?
– Wie integriere ich die Gebärden in Spiele, Lieder und beim Bücher betrachten?

Für Eltern, Großeltern, Tageseltern und alle Interessierte.

Nach dem Crashkurs hast Du die Möglichkeit, mit Deinem Baby  am Babykurs “Zauberhafte Babyhände“ teilzunehmen.

Wenn Du bereits für den Babykurs angemeldet bist, ist der Crashkurs inklusive.

Bitte beachte, das nicht jeder Kursleiter einen Crashkurs vor Ort anbietet. Alternativ kannst Du an unserem neuem kostenlosen Online-Crashkurs teilnehmen.

1 x 120 Minuten

 

Kurs besuchen

 

KursleiterIn werden

10 Gründe, warum Eltern unseren Crashkurs besuchen

„Der Kurs ist eine Möglichkeit, andere Eltern kennenzulernen.“
Anne
„Ich will verstehen lernen, wie Kinder Hände zur Kommunikation einsetzen können.“
Anja
„Ich verstehe jetzt besser, wie Babys kommunizieren.“
Sylvia
„Weil mir ganzheitliche Kommunikation wichtig ist.“
Maike
„Jetzt weiß ich, wie Babyzeichensprache ohne Druck und „Vokabel-Training“ funktioniert.“
Natalia
„Weil ich tolle neue Spiele und Lieder mit Gebärden kennenlernen kann.“
Jutta
„Weil ich in dem Kurs eine schöne gemeinsame Zeit mit meinem Baby verbringe.“
Christina

GebärdenSTARK© LITERACY

Literacy-Erziehung vom Feinsten

Unser neues Gebärdenprogramm ergänzt und belebt perfekt die Literacy-Erziehung in Kindertageseinrichtungen, Schulen und selbstverständlich auch Zuhause zwischen Eltern und Kindern.

Die Fähigkeit, Kulturtechniken wie Lesen und Schreiben zu beherrschen, wird bereits in der frühen Kindheit verankert und wird als Literacy bezeichnet.

Frühkindliche Erfahrungen mit Literacy, also der Umgang mit Büchern, Bilderbetrachen, Vorlesen, Erzählen, Schriftsprache und ein vielseitiger Umgang mit Sprache, ermöglicht den Kindern einen besseren und nachhaltigen Einstieg in Sprach-, Lese- und Schreibkompetenzen in der Schule.Dies ist u.a. auch der Grund, weshalb „Literacy-Erziehung“ in den Bildungsplänen fast aller frühkindlicher Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Krippen Einzug hält und nicht mehr wegzudenken ist.
Wir als Gebärdenwerkstatt haben es uns zur Aufgabe gemacht, genau dort anzusetzen und empfehlen in der Literacy-Erziehung den Einsatz von Gebärden, als einem wunderbaren Mittel, um Sprach-, Schrift- und Erzählkunst einen neuen und lebendigen Ausdruck zu verleihen.
Gebärden sind nicht nur Bestandteil der Gebärden unterstützten Kommunikation (GuK) mit Babys und Kleinkindern. Nein, auch ältere Kinder, die bereits über einen umfangreichen Wortschatz verfügen, profitieren ganz erheblich vom Einsatz der Gebärden bei Interaktion mit Kindern in der Literacy-Erziehung.
Unser neues Gebärdenprogramm ergänzt und belebt perfekt die Literacy-Erziehung in Kindertageseinrichtungen, Schulen und selbstverständlich auch Zuhause zwischen Eltern und Kindern.
Alle GebärdenSTARK©-Literacy Projekte beinhalten (mal mehr mal weniger und an die jeweilige Alterstufe angepasst) folgende Elemente:

  • Theater und Rollenspiel
  • freies Erzählen
  • Lesen und Schreiben
  • Vorlesen
  • Bücher-und Bildbetrachtung
Für alle, die Literacy lieben und nicht genug von der Gebärdenwelt bekommen: Wir machen Literacy GebärdenSTARK©.
  • die Fähigkeit Texte und deren Sinn zu verstehen
  • die Fähigkeit Lese- und Erzählkultur einer Gesellschaft kennenzulernen
  • Vertrautheit mit Literatur und Medien
  • Schriftsprachkompetenz

10 Gründe, warum Kitas und Schulen uns buchen

„Eine Bereicherung für die ganze Einrichtung. Einfach toll!“
Kita Regenbogen
„Ein besonderes Angebot und Highlight unseres Sommerfestes“

Kindertagespflege Zwergenland
„So macht die pädagogische Arbeit und die Vermittlung von Literacy richtig Spaß. Vielen Dank.“
Kindertagesstätte Arche Noah
„Ich habe das Angebot im Rahmen einer Mitmach-Aktion auf unserem Straßenfest erlebt und bin restlos begeistert wieviel Schwung der Einsatz von Gebärden in „übliche“ Angebote mitbringen.“
Maria

AUF DIE HALTUNG KOMMT ES AN

Eine wertschätzende, achtsame Haltung gegenüber den Mitmenschen, insbesondere Kindern, steht für uns – neben „Spiel- und Lernspaß“ – im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns und macht unsere Arbeit mit Gebärden vollkommen.

Lese mehr über uns und unsere Unternehmensbereiche